Startseite — Aktuelles

potentialworkshopAm 19. Februar nahmen 15 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs am ersten Potentialworkshop teil, der von den Ostfalia-Talentscouts Laura Sanau und Jessica Bangisa durchgeführt wurde. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben sich bei dem fünfstündigen Workshop intensiv mit ihren eigenen Fähigkeiten und Interessen beschäftigt und diese mit ihren Berufswünschen abgeglichen. Zum Abschluss wurden sinnvolle nächste Schritte, wie weiterführende Internetrecherche, Praktika oder Hochschulbesuche besprochen.

Seit mittlerweile drei Jahren besteht die deutsch-französische Schulpartnerschaft zwischen der IGS Peine und dem Institution Sainte Jeanne d´Arc in Vitré. „Es ist so wichtig, dass unsere Schüler die Möglichkeit erhalten, die französische Sprache auch außerhalb des Klassenzimmers in authentischen Situationen anzuwenden.“ begründet Monika Krengel ihren Einsatz. Gemeinsam mit der Französischlehrerin Sylvia Klages gelang es ihr durch viel Engagement die Partnerschule im französischen Vitré für die IGS Peine zu gewinnen.

Wie erinnern wir in Zukunft?

Am 21.01.2019 lud der niedersächsische Landtag Jugendliche und junge Erwachsene, welche verschiedene Gedenkstätten repräsentierten, zu einer Dialog-Veranstaltung nach Hannover ein.

Grund dieses Zusammenkommens war eine wichtige Frage, welche nun mit dem wachsenden Verschwinden der Zeitzeugen immer mehr an Priorität erlangt.: "Wie können wir in Zukunft an den Holocaust erinnern?"

lerncoach1

Kreisvolkshochschule bot Ausbildungsseminar an der IGS Peine an

Zwölf Schüler*innen aus dem 11. Jahrgang der IGS Peine wurden in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule im Rahmen eines Seminars unter der Leitung der Kommunikationstrainerin Ilka Schumann vom 12. bis 14. März zu Lerncoaches ausgebildet.

Neues Angebot zum Kennenlernen der Schule

Die Viertklässler aus den Grundschulen der Stadt und des Landkreises Peine und ihre Eltern stehen im Moment vor der wichtigen Entscheidung über den weiteren Bildungsweg an einer weiterführenden Schule. An der IGS in Vöhrum können die Kinder nun an einem besonderen Tag die Schule und ihr Konzept „von innen“ erleben.

Alle vierten Klassen der Grundschulen des Einzugsbereichs wurden zu einem Schnuppervormittag im Klassenverband an die IGS in Vöhrum eingeladen und dieses neue Angebot findet regen Anklang. Die Kinder und ihre Lehrer*innen werden dabei von der Leiterin der Sekundarstufe I, Stephanie Kamitz, in der Aula begrüßt und anschließend von Kindern aus dem 5. Jahrgang auf einem Rundgang durch die Schule geführt. Manch Viertklässler ist dabei angesichts der Größe des Gebäudes und der vielen besonderen Einblicke sehr beeindruckt. Da gibt es die Bücherei und den großen Computerraum zu entdecken, die Lehrküche und die Werkräume werden staunend begangen und auch die Cafeteria und vor allem der Freizeitraum mit seinen vielen Spielangeboten werden neugierig erkundet.

inkusives_theater01Das inklusive Theaterprojekt, das im ersten Halbjahr des Schuljahres 2018/19 stattfand, war für fünf Schüler*innen der Klasse 11.2 der IGS Peine eine sehr bereichernde Erfahrung. Barbara Kircher und Christine Bielang, zwei Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe, begleiteten gemeinsam mit Darstellendes Spiel Lehrerin Natascha Bläß das Projekt, das von der Aktion Mensch unterstützt wurde.

Innerhalb des Spanisch Austausches besuchten 19 baskische Schüler vom 27.12 bis zum 4.12.2019 unsere Schule und wohnten bei uns Schüler der IGS Peine. Während dieser Woche haben wir zusammen viele verschiedene Aktivitäten unternommen und sind so zu einer witzigen Gruppe zusammengewachsen.

gian-luca-angelina1Für Angelina Gensrich (Klasse 9.2, 15 Jahre) und Gian-Luca Streitle (Klasse 11.3, 16 Jahre) begann das noch frische Jahr 2019 sogleich mit einem Highlight. Bürgermeister Klaus Saemann ehrte die beiden Schüler der IGS Peine im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Peine für ihre sportlichen Leistungen. Auch Schulleiterin Ulla Pleye lud die Beiden zu einer netten Runde ein und zollte den beiden Sportlern ihren ganzen Respekt für ihre Leistungen und ihr Engagement in Schule und Sport. Im Rahmen dieser Gesprächsrunde konnten wir noch viel mehr über Angelina und Gian-Luca erfahren:

Ihr beide wurdet beim Neujahrsempfang der Stadt Peine geehrt, erzählt doch mal, weshalb.

jugenddebattiert1

Ich bin durch unseren Deutschunterricht zu Jugend debattiert gekommen, es lag dem eine für alle verbindliche Unterrichtseinheit im zweiten Halbjahr der achten Klasse zugrunde. Als dann der schulinterne Wettbewerb in der Aula anstand, gab es zunächst Debattenrunden in den Klassen, um zu ermitteln, wer an dem Contest vor dem ganzen Jahrgang teilnehmen sollte.

aufdemweg

„Wie kann man anderen etwas Gutes tun?“. Diese Frage stellten sich Schüler*innen eines Werte und Normen-Kurses des 12. Jahrgangs der IGS Peine. In ihrem Unterricht beschäftigen sich die Jugendlichen mit den Fragen nach Recht und Unrecht, nach gut und schlecht sowie nach moralisch und unmoralisch. Vier Stunden in der Woche setzt sich der Kurs mit derlei ethischen Grundfragen auseinander, und ist vor den Weihnachtsferien auf die Idee für ein Projekt gestoßen. Aufgrund eines Entfalls des regulären Unterrichts haben die Schüler*innen und ihre Lehrerin Maike Noormann beschlossen, die unterrichtsfreie Zeit einmal anders zu nutzen. „Geht der Frage nach dem guten Handeln nach. Tut drei Stunden lang etwas, was eurer Meinung nach gut ist.“, so lautete die Aufgabenstellung der Lehrerin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok