Ganztagsschule: Leben und lernen im gebundenen Ganztag

Die IGS Peine arbeitet seit ihrer Gründung als gebundene Ganztagsschule. Der Schultag beginnt stets um 8.00 Uhr und endet in der Regel um 15.25 Uhr, für die Schüler*innen der Oberstufe manchmal um 17.00 Uhr. An drei Nachmittagen in der Woche (Montag, Mittwoch, Donnerstag) findet in der Sekundarstufe I Pflichtunterricht im Nachmittagsbereich statt. Dienstags liegt nach der Mittagspause das vielfältige Angebot an Arbeitsgemeinschaften (AGs), die von allen Schüler*innen als Wahlunterricht freiwillig angewählt werden können. Freitags endet der Unterricht für alle Schüler*innen grundsätzlich um 13.00 Uhr, während die Lehrer*innen danach zumeist noch Teamsitzungen zur gemeinsamen Planung und Organisation von Unterricht und Schulleben haben. 

Das klingt nach ganz schön viel …! Und das ist es auch! Aber …

Der Schultag ist so rhythmisiert, dass kognitiv anspruchsvolle Phasen sich stets mit eher praktischen Tätigkeiten oder Entspannungsphasen FreizeitraumSchachabwechseln. Wir arbeiten konsequent im Doppelstunden-Modell, so dass ein Fächer- und Lehrer*innen-Wechsel im Stundentakt vermieden wird. Zudem beginnt jede Woche mit einer Tutor*innenstunde, in der alle organisatorischen Angelegenheiten der Woche vorbesprochen werden. Die Woche endet mit einer Klassenratsstunde, die in der Hand der Schüler*innen liegt und in der die Klassensituation in vielfacher Hinsicht reflektiert und besprochen, sowie Schwierigkeiten und Konflikte geklärt und gemeinsame Vorhaben geplant werden. In der Zeit von 13.00 bis 14.00 Uhr liegt eine Mittagspause für alle, die sogenannte Mittagsfreizeit (MFZ). In dieser Zeit kann in der Mensa der Schule ein vollwertiges Mittagessen nach Wahl eingenommen werden, die Klassen 5-7 gehen sogar gemeinsam im Klassenverband mit einer/einem Tutor*in essen. Die schuleigene Bücherei mit ihrem vielfältigen Angebot steht in den Pausen und natürlich auch in der MFZ als ruhiger Rückzugsort zur Verfügung, zudem stehen dort auch Computerarbeitsplätze zur Verfügung, die auch während der Unterrichtszeiten (mit Laufzettel) genutzt werden können. Daneben gibt es viele weitere Pausenangebote zum gemeinsamen und individuellen Spielen, Toben und zum Ausgleich vom Unterricht: Das tolle Außengelände bietet zahlreiche Spiel- und Klettergelegenheiten sowie einen Bolzplatz, Spielgeräte können ausgeliehen werden, die Sporthalle ist in der MFZ als beaufsichtigter „Indoorspielplatz“ geöffnet, im Freizeitraum können Gesellschaftsspiele gespielt oder es kann gemütlich „gechillt“ werden und auch der Tier- und Ökogarten mit seinen vielen Tieren und Pflanzen kann besucht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok