berufe-erstebesuchertummelnsichWas möchte ich später machen? Welcher Beruf passt zu mir? Wie hoch ist der Lohn? Wie lange dauert die Ausbildung? Welchen Schulabschluss benötige ich zum Erlernen meines Traumberufs?
All diese Fragen rund um die eigene berufliche Zukunft prägen das neunte Schuljahr der Schüler*innen der IGS Peine. Bereits im September führten die Neuntklässler*innen ein dreiwöchiges Praktikum durch. Am 1. Oktober wurden Erfahrungen und Erlebnisse der 169 Neuntklässler*innen für die Praktikumsbetriebe und die Eltern mit großem Stolz präsentiert.

delfFranzösisch mit Auszeichnung: Endlich haben fünf Schülerinnen der IGS-Peine nun ihre DELF- Zertifikate erhalten (Abkürzung für Diplôme d´études en langue franaise). Es handelt sich dabei um eine international anerkannte Auszeichnung, auf die Prüflinge wegen der langen Korrekturzeiten der DELF-Zentrale geduldig warten mussten. Die DELF-Zertifikate sind sehr begehrt und machen sich gut bei Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt, denn jeder Nachweis neben dem normalen Zeugnis zeigt ein Extra-Engagement und wird positiv bewertet.

Mit Recht können die Gesamtschülerinnen stolz sein, die Prüfung auf A 1 -Niveau in dieser anspruchsvollen Sprache bewältigt zu haben!

Verfasst von Sylvia Klages, betreuende Französisch-Lehrerin der IGS Peine

In der Fahrtenwoche im September war das Seminarfach "Erinnerungskultur" aus Jahrgang 13 mit Frau Hartmann auf einer sehr spannenden Kursfahrt in Krakau. In diesem Zusammenhang waren die Schüler*innen unter anderem auch in den KZ-Gedenkstätten Auschwitz und Birkenau.

Christoph Rickels zu Gast an der IGS Peine

Herr Rickels beim VortragFast täglich liest man in regionalen Printmedien über Gewaltverbrechen. In den diversen Nachrichtensendungen wird ebenso häufig über Gewalt unterschiedlichen Ausmaßes berichtet. In Filmen, Musik und besonders im Internet wird Gewalt mitunter sogar verherrlicht und gerade männliche Jugendliche folgen mehr und mehr einem angeblich starken, gewaltbereiten Rollenbild. Doch jetzt hatten Schüler*innen der IGS Peine hautnah die Möglichkeit nachzuvollziehen, welche schwerwiegende Konsequenzen Gewalt haben kann.

mountainbike2Muskelkraft, Konzentration, Durchhaltewillen und technisches Knowhow bewiesen die Schüler*innen der IGS Peine während ihres einwöchigen Mountainbike-Kurses. Es berichten die Schüler Nick Ixmann, Leon Kulhawy, Marius Priemer:

Geschichte ist langweilig? Es werden nur seitenlange Texte gelesen? Und Quellen machen den Schüler*innen das Leben schwer? Den Gesellschaftslehre- und Geschichtslehrkräften der IGS Peine ist es besonders wichtig, Geschichte erlebbarer zu machen. So sorgen unter anderem das Steinzeitprojekt in Jahrgang 5 oder das Mittelalterprojekt der Siebtklässler*inne für praktische Erfahrungen. Und auch in der Oberstufe profitieren die Schüler*innen vom besonderen Einsatz ihrer Lehrkräfte. Den Unterricht ergänzen beispielsweise Exkursionen ins Peiner Kreismuseum oder zur KZ-Gedenkstätte in der Schillstraße in Braunschweig. Zudem bietet die IGS Peine das Seminarfach „Erinnerungskultur“ unter der engagierten Leitung von Geschichtslehrerin Andrea Hartmann an und ermöglicht den Schüler*innen so eine noch tiefere Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. An der Exkursion zum ehemaligen Grenzübergang Marienborn nahmen die angehenden Abiturient*innen des Seminarfachs sowie der beiden Geschichtsleistungskurse aus Jg. 12 teil.


Schülerin Katharina S. Nottbohm berichtet:

siegerehrung-umweltchallengeAuch wenn die Beteiligung bei der diesjährigen Umwelt-Challenge relativ gering ausgefallen ist, haben die beiden teilnehmenden Klassen dennoch Bedeutendes geleistet. Die Klasse 6.4 hat sich in einem ansprechenden Video-Beitrag mit den Gefahren durch Plastikmüll beschäftigt. Um ihre Fähigkeiten beim Filmen und Bearbeiten von Video-Material weiter zu vertiefen, werden die beteiligten Schüler an einem spannenden Film-Workshop teilnehmen.

wellenreitenDer Sportkurs Wellenreiten der IGS Peine fuhr vom 13. bis 22.09.2019 nach St. Girons-Plage

Sommer, Sonne, Strand und Wellen - unter diesen Bedingungen fuhr der Sportkurs „Wellenreiten“ aus dem 12. Jahrgang der IGS Peine nach St. Girons – Plage an der französischen Atlantikküste. Nachdem die 15 Schüler*innen bereits im Vorfeld in den Grundlagen für die Ausdauer und den Kraftaufwand während des Surfens in Form von Schwimm- und eines allgemeinen Fitnesstests getestet wurden, waren wir bestens auf die Atlantikküste vorbereitet.

Aquarell von Jana Brinkmann, Klasse 9.2

Aquarell von Jana Brinkmann, Klasse 9.2

Liebe Viertklässler*innen,

die Zeit in der Grundschule neigt sich dem Ende zu und die große Entscheidung, an welcher weiterführenden Schule du im nächsten Schuljahr die zweite Phase deiner Schulzeit beginnen wirst, muss bald getroffen werden.
Wir – die IGS Peine – sind eine gute Schule für alle Kinder! Und davon würden wir dich gerne überzeugen. In DEINEM Projekt Zukunft bist du bei uns gut aufgehoben.

Sommerfest der IGS Peine

sommerfestentenangelnAm Freitag, 16.08.2019 begrüßte die IGS Peine das neue Schuljahr mit dem traditionellen Sommerfest, das bei schönstem Wetter mit einem kunterbunten Programm für Groß und Klein stattfand.

sommerfestkuchenbuffetEin aufregendes erstes Schuljahr erwartet die knapp 180 Fünftklässler*innen, die am Freitag mit Musik, Gesang und vielen herzlichen Worten an der IGS Peine willkommen geheißen wurden, anschließend ihrer Tutor*innen kennenlernten und sich dann ins Getümmel des Sommerfestes stürzen konnten.

Sportkurs Jg. 12: Mittelgebirgstrekking im Harz
Anfang Juni war es wieder soweit: Der praktische Teil des Sportkurses Mittelgebirgstrekking stand an. Und so machten sich 25 Schüler*innen des 12. Jahrgangs auf den Weg in den Harz und lernten dort im Laufe einer intensiven Wanderwoche einiges über den Harz, seine Geschichte und Wandern als Sportart. Am meisten konnten alle aber über sich selbst lernen…
03.06.19, Tag 1: Die erste anstrengende Hürde
innerdeutsche GrenzeAm ersten Tag unserer fünftägigen Trekkingtour trafen sich alle am Radau-Wasserfall in Bad Harzburg und gingen um 9:30 Uhr gemeinsam los. Unser Ankunftsziel des Tages war Schierke. Dafür mussten wir schätzungsweise 25 km durch das Gebiet des Harzes wandern. Nach dem ersten Teil der Strecke erreichten wir den Eckerstausee, wo wir über die Talsperre, vom ehemaligen BRD-Gebiet in das der DDR liefen. Dort stehen zwei Steinpfähle, welche das jeweilige Gebiet kennzeichnen und somit an die damalige innerdeutsche Grenze erinnern. Am Stausee machten wir ein Gruppenfoto mit toller Aussicht auf den Brocken.

Schüler feiern den SiegKurz vor den Sommerferien gaben die Schüler*innen des 8. Jahrgangs noch einmal alles. Bei schönstem Sonnenschein erprobten sie ihre zuvor im Sportunterricht erarbeiteten fußballerischen Fähigkeiten im FUNiño, einer Minivariante des Fußballspiels, die zur neuen Trend-Spielform mutiert und sich durch eine hohe Zahl an Ballkontakten und eine Vielzahl schnell wechselnder Spielsituationen auszeichnet. Jede der sechs Klassen stellte zwei Mixed-Teams sowie eine reine Jungen- und eine reine Mädchenmannschaft, die in ihrer jeweiligen Gruppe um die meisten Punkte spielten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.