Für die Preisträger beginnt das letzte Schuljahr

Erfolg der IGS Peine beim Wettbewerb „Promotion school“

Bereits im zweiten Jahr in Folge konnten Zwölftklässler der IGS Peine bei dem Wettbewerb „Promotion school“ mit ihren innovativen Ideen überzeugen.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich ihre Ideen und Konzept im Rahmen ihres Seminarfachs, welches Herr Elsasser engagiert betreute. Celine Richert, Chiara Eschholz, Tom Keunecke und Luca Baars entwickelten ein überaus praktisches Must-have für alle Fahrradfahrer, welches schnell und effektive eine abgesprungene Fahrradkette wieder an ihren Platz befördert. Dieses nützliche Werkzeug sicherte den Schülern der IGS Peine den dritten Platz. Sowohl die vier Gewinner als auch der betreuende Lehrer Herr Elsasser zeigten sich ob dieser Leistung höchst zufrieden. Einen Sonderpreis in der Kategorie „Science“ erhielten Amelie Zwirner, Michelle Haage, Pia Hillmann und Sophie Schiebler für ihre innovative Idee der Weltraumtankstelle für Raketen und Satelliten. Auch sie freuten sich sehr über diese besondere Auszeichnung. Für die engagierten Schülerinnen und Schüler startet nun ihr letztes Schuljahr, denn sie werden in knapp einem Jahr ihre Abiturprüfungen ablegen. Auch wenn diese Preisträger gehen, das Seminarfach „Promotion school“ soll bleiben. Denn die Teilnahme an dem Wettbewerb und die feste Verankerung im Angebot der gymnasialen Oberstufe haben sich durch die Ergebnisse der letzten beiden Jahre als überaus sinnvoll erwiesen und sollen auch weiterhin einen Baustein der Berufs- und Studienorientierung an der IGS Peine bilden.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.