Fünftklässler*innen der IGS Peine verfassen weihnachtliche Grüße

kartenGrußkartenaktion: IGS Peine ist dabei.
Der Adventszeit wohnt ein ganz eigener Zauber inne, der ein jedes Jahr die Kinderaugen zum Leuchten bringt und auch die Erwachsenen erfasst. Doch wie vieles in diesem Jahr wird auch die Adventszeit durch das Coronavirus und seine Folgen getrübt.

karten2Mitte Dezember beginnt der zweite Lockdown und das gesellschaftliche Leben wird abermals heruntergefahren. Die Schüler*innen der IGS Peine lernen vorerst im Homeschooling und helfen so bei der Minimierung der Kontakte. Bereits seit dem Lockdown light verzichten die Kinder und Jugendlichen auf ihre Freizeitgestaltungen, da Vereine pausieren und andere Einrichtungen geschlossen sind. Unsere Kinder und Jugendlichen leisten also bereits einen enormen Beitrag.

Doch die Fünftklässler*innen der IGS Peine engagieren sich noch darüber hinaus. Sie beteiligen sich an der Grußkartenaktion der Freiwilligenagentur des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Peine, die wie bereits im Frühjahr den Bewohner*innen von Alten- und Pflegeheimen eine Freude machen wollen. Die Schüler*innen haben dafür gebastelt, gemalt, gereimt und mit Stickern verziert. Sie haben frohe Wünsche formuliert, erzählt, was sie an Weihnachten so lieben, Mut gemacht und Trost gespendet. Die gesammelten Werke wurden nun an die Freiwilligenagentur des Paritätischen übergeben und werden alsbald Freude bei den Bewohner*innen der Pflegeheime verbreiten.

Verfasst von Claudia Rüer, Lehrerin an der IGS Peine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.