Kinder- und Jugend­buch­woche an der IGS Peine

2017-09-29-Jugendbuchwoche1

In Peine findet alljährlich im Herbst die Kinder- und Jugendbuchwoche statt. An unserer Schule hat dabei jeweils der 7. Jahrgang die Gelegenheit sich mit zwei Jugendbuchautoren und Jugendbuchautorinnen intensiv zu beschäftigen und sie schließlich auch bei einer Lesung kennenzulernen. Eine tolle Chance!

Nach einer Woche intensiver Recherche, der Präsentation der erstellten Plakate und einer Einwahl in die Lesungen war es endlich so weit. Zum Glück konnte jedem Herzenswunsch entsprochen werden, so dass jede Schülerin/jeder Schüler an der Lesung teilnehmen konnte, die angewählt wurde.

2017-09-29-Jugendbuchwoche2Ulli Schubert: Ausgewechselt (2007)
Chris wird von seinem Trainer aus der Mannschaft geschmissen. Er geht zum Trainer, um ihn zur Rede zu stellen. Als er bei ihm zu Hause ankommt, bekommt er einen Schock: Der Trainer liegt von einem Pokal erschlagen in seiner Wohnung! Aber was ist das? Er hört, wie die Polizei eintrifft und grübelt, ob er bleiben oder abhauen soll. Er entscheidet sich für’s Abhauen. Christ läuft so schnell er nur kann zur Straßenbahn…
So – und den Rest des Buches könnt ihr in der Bücherei nachlesen. Viel Spaß!

Joel (Klasse 7.6)

Warum kommen in Krimis Liebesgeschichten vor?
Ulli Schubert ist ausgebildeter Erzieher und schreibt seit 30 Jahren Bücher für Kinder und Jugendliche. Aus seiner selbst entwickelten Romanform, den Fußball-Thrillern, liest er am 18.9.2017 in der Schulbibliothek unserer Schule dem 7. Jahrgang vor. Neben „Ausgewechselt“ wird auch aus „Eigentor“ (2005) vorgelesen. Er liest allerdings die Bücher nur in Auszügen und verrät nicht das Ende, denn laut ihm „werdet ihr nie eine Lesung erleben, auf der ein Autor das Ende vorliest.“
Zwischendrin erzählt er immer wieder etwas zum Aufbau des Romans, z.B. dass niemals ein überflüssiger Satz in einem Roman steht (wenn er gut geschrieben ist), warum Liebesgeschichten in fast allen Krimis vorkommen und warum es so wichtig ist, dass am Ende alles logisch zusammenhängt.
Es werden auch die Fragen der Schülerinnen und Schüler beantwortet: Ob es schwierig war, auf dem Buchmarkt Fuß zu fassen – Nein, da er vorher als Journalist tätig war. Wieviel ein Autor prozentual am Bücherverkauf mitverdient – 5-6%. Wie lange er braucht, um einen Roman zu schreiben – ca. ein Jahr. Ob er unter all seinen Geschichten ein Lieblingsbuch hat – Ja, der letzte Tag des Johnny W.
Die Schülerinnen und Schüler fanden Ulli Schubert „sehr nett“, waren durchgehend der Meinung, dass die Lesung „spannend und sehr lustig“ war und dass der Autor seine Geschichte „toll betont“ vorgelesen habe.


2017-09-29-Jugendbuchwoche3Von der Macht der Worte
Kathrin Lange hat mit 14 Jahren angefangen zu schreiben und mit 17 ihre ersten Texte veröffentlicht. Sie liest am 19.9.2017 aus ihrer neuen Romanreihe, den „Fabelmacht-Chroniken“, vor. Natürlich auch nur Auszüge – und nicht das Ende. Es ist eine fantastische Liebesgeschichte, bei der sich ein Mädchen und ein Junge gegenseitig in ihren Geschichten erfinden und sich dann im wahren Leben in Paris treffen… Das ist ein sehr philosophisches und für die Autorin auch ganz persönliches Thema, da es dabei „um die Macht der Worte geht, die manchmal auch die Welt verändern können.“
Sie verrät außerdem, dass ihr persönliches Lieblingswerk immer das Buch ist, an dem sie gerade arbeitet, da es sie in jeder Minute des Tages beschäftigt. Dass der Prozess von der ersten Idee zu einem Buch bis zur Veröffentlichung manchmal sogar länger als ein Jahr dauert, mit einer Ausnahme: „Schattenflügel“ habe sie in wenigen Monaten verfasst. Mit welchem Buch ihr der Durchbruch als Schriftstellerin gelungen ist (40 Stunden) und was sie als Jugendliche früher einmal werden wollte (Polizistin). Zum Schluss nimmt sie sich noch viel Zeit Bücher und Autogrammkarten persönlich zu signieren. Einige begeisterte Schülerinnen und Schüler konnten in den Folgestunden dabei beobachtet werden, wie sie heimlich in ihren neu erworbenen Büchern schmökerten…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.