Fachbereich Mathematik und Neue Technologien

Im Fachbereich Mathematik und Neue Technologien sind alle Themenbereiche zusammengefasst, die mit den Fächern Mathematik und Informatik/EDV in Bezug stehen. Zugehörig zu diesem Fachbereich sind alle Kolleginnen und Kollegen beider Schulformen, die in den Fächern Mathematik bzw. Informatik unterrichten.

Das Kerncurriculum (KC)

Der Unterricht im Fach Mathematik orientiert sich an den kompetenzorientierten Kerncurricula für die Sekundarstufen I und II. Entsprechend diesen Anforderungen werden im Mathematikunterricht nicht nur die allgemein bekannten mathematischen Grundkenntnisse vermittelt, sondern wir betrachten den Mathematikunterricht als Möglichkeit, den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, wie Problemstellungen aus dem täglichen Leben mit den Methoden der Mathematik beschrieben und gelöst werden können. Es geht dabei nicht nur um das Ausrechnen von Aufgaben, sondern auch um die Fähigkeit, Sachprobleme fachlich korrekt zu beschreiben, mathematisch darzustellen und die Lösungen im Sachkontext zu interpretieren und kritisch zu hinterfragen. 

Unterstützt werden wir dabei durch das bereits auch an anderen Schulen mit Erfolg eingesetzte Lehrbuch aus der Reihe „Mathe Live“, dass wir in den Jahrgängen 5-10 verwenden. Im Rahmen des Einsatzes digitaler Lernwerkzeuge nutzen wir den Unterrichtsassistenten von Mathe Live in allen Jahrgängen.

In der Sekundarstufe II wurde nach Fachkonferenzbeschluss für den Unterricht im Fach Mathematik das zweibändige Lehrwerk „Fundamente der Mathematik“ aus dem Cornelsen Verlag eingeführt. Dieses Lehrwerk ist aufgrund der inhaltlichen Struktur gut geeignet, um auch im Selbststudium Fachinhalte aufarbeiten zu können. Für den 11. Jahrgang wird derzeit noch das Lehrwerk „Neue Wege“ verwendet.

Die Lehrwerke für die Jahrgänge 5 bis 11 können kostengünstig über das Leihverfahren bezogen werden.

Aufgaben

Nachdem die innerschulischen Unterrichtspläne der Sekundarstufe I und II KC-gerecht umgesetzt worden sind, haben wir in kleinen Arbeitsgruppen für die Erprobung eines binnendifferenzierten Unterrichtsmodells in der Sekundarstufe I entsprechende Unterlagen für alle Jahrgänge erstellt. Im Rahmen eines Netzwerkes mit anderen IGSen aus dem Bezirk Braunschweig (Peine, Salzgitter, Goslar, Lengede) tauschen wir dazu unsere Erfahrungen regelmäßig aus, um den Entwicklungsprozess im Unterricht zu begleiten und zu verbessern.

Sekundarstufe I

Für den Unterricht im Bereich neuer Technologien / Informatik werden in den Jahrgängen 7 und 9 jeweils 2-jährig zu belegende WPKs angeboten, in denen die Schülerinnen und Schüler mit den Grundlagen der EDV und Informatik vertraut gemacht werden. Grundlagen der Textverarbeitung und der Tabellenkalkulation sowie multimediale Inhalte, wie Bildbearbeitung, Videoschnitt u.a. sind dabei Schwerpunkte in den Jahrgängen 7 und 8. In den Jahrgängen 9 und 10 steht die Vermittlung von weiterführenden Kenntnissen der Office Anwendungen in den Bereichen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationstechniken im Mittelpunkt. Mit Hilfe der Tabellenkalkulation werden z.B. geeignete Themen aus dem Mathematikunterricht umgesetzt.

Zur Förderung der Medienkompetenz und zur Entwicklung eines kompetenten Umgangs mit den neuen verfügbaren Kommunikationsmedien diskutieren die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeiten, aber auch die Gefahren, die sich insbesondere durch Kontakte in sozialen Netzwerken entwickeln können. Dabei wird auch über die gesetzlichen Rechte und Pflichten, z.B. Urheberrecht und Persönlichkeitsrecht,  informiert, von denen jeder Internetnutzer betroffen sein kann.

In allen Jahrgängen werden dazu altersgerecht ausgewählte Themen vermittelt und kritisch betrachtet, die sich auch schon aus dem Erfahrungsbereich der Lernenden ergeben können.  

Technologieeinsatz im Unterricht

In der Fachkonferenz Mathematik wurde beschlossen, ab dem Schuljahr 2018/2019 in der Sekundarstufe I einen wissenschaftlichen Taschenrechner (WTR) statt des bis dahin genutzten grafischen Taschenrechners (GTR) einzuführen.

In der Sekundarstufe II werden ab dem Schuljahr 2019/2020 Tablets als zusätzliches digitales Werkzeug zum GTR verwendet. Seit dem Schuljahr 2020/2021 wird statt des GTR auf den Tablets die Software TI-Nspire CAS eingesetzt.

Die Abschlussprüfungen im Jahrgang 10 sowie die Abiturprüfung werden mit der jeweils eingesetzten Technologie durchgeführt.

Die Beschaffung des WTR erfolgt zum 8. Schuljahr, die der Tablets zum 11. Schuljahr. Näheres dazu wird rechtzeitig von den Tutoren in Jahrgang bekanntgegeben.

Sekundarstufe II

Der Unterricht in Mathematik und Informatik der Sekundarstufe II orientiert sich am aktuellen Kerncurriculum der gymnasialen Oberstufe.

Mathematik wird in der Einführungsphase (Klasse 11)  4stündig im Klassenverband unterrichtet. In der Qualifikationsphase (Klassen 12 und 13) kann Mathematik als Prüfungsfach auf erhöhtem (P1 bis P3) oder grundlegendem Niveau (P4, P5) gewählt werden und wird entsprechend 5stündig bzw. 3stündig erteilt. Wird Mathematik nicht als Prüfungsfach gewählt, erfolgt der Unterricht auf grundlegendem Anforderungsniveau  3stündig. 

Das Fach Informatik wird an der IGS Peine im Abitur nicht als Prüfungsfach angeboten, bei entsprechender Nachfrage kann es aber als 3stündiges Ergänzungsfach belegt werden. Weiterhin wird regelmäßig ein Seminarfach Informatik angeboten, um den interessierten Schülerinnen und Schülern das Thema Informatik und die damit verbundenen beruflichen Möglichkeiten näher zu bringen. In diesem Seminarfach wird dann auch die Facharbeit geschrieben. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.