Ein lehrreicher Tag im deutschen Auswandererhaus Ein lehrreicher Tag im deutschen Auswandererhaus in BremerhavenAm Donnerstag den 09.01.2020 sind wir, die beiden Geschichtsleistungskurse der 12. Klasse, mit dem Zug nach Bremerhaven gefahren. Um das Wissen des ersten Semesterthemas „American Revolution“ zu zu vertiefen, haben wir das Auswanderermuseum besichtigt. Es ist Deutschlands einziges Migrationsmuseum, das die Aus- und Einwanderungsgeschichte präsentiert. Besuchern stehen 18 Auswanderungsgeschichten und 15 Einwanderungsgeschichten zur Verfügung, die jeder beim Durchgang durch das Museum näher kennenlernen und nachempfinden kann.  Das Museum präsentiert 300 Jahre Migrationsgeschichte und dokumentiert einzelne Schicksale von über 5,3 Millionen Deutschen, die zwischen 1820 und 1928 in die USA auswanderten.

Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe für das Schuljahr 2020/21 startet am 5. Februar 2020.


Schwerpunkte in der Oberstufe der IGS sind neben einer individuellen Vorbereitung auf das Abitur die Medienbildung und die Studien- und Berufsvorbereitung. Die Oberstufenkoordinatorin Frau Rita Lerch hebt die besondere Bedeutung der Berufsorientierung hervor: „Die Berufs- und Studienorientierung ist für viele Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung. Zusammen mit den Eltern wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, ihren individuellen beruflichen Orientierungsprozess aufzunehmen. So wird ein Fundament für eine tragfähige Berufswahlentscheidung und damit für einen erfolgreichen Übergang in Ausbildung, Studium und Beruf gelegt.“


schueler-mit-ipadAuch auf die digitalen Herausforderungen, die in Studium und Beruf auf die künftigen Abiturientinnen und Abiturienten zukommen, hat die IGS Peine reagiert und arbeitet in der Oberstufe mit Tablets als fest verankertem zusätzlichem Werkzeug. Damit werden den Schülerinnen und Schülern zusätzliche Zugangsmöglichkeiten beim Lernen und Arbeiten ermöglicht und sie auf das spätere Berufsleben vorbereitet.

vorlesewettbewerb-gruppenbildLesen gehört zu den fundamentalen Fähigkeiten im Leben eines jeden Einzelnen. Die Leseförderung wird an der IGS Peine großgeschrieben und unter anderem durch den jährlichen Vorlesewettbewerb und den Vorlesetag in den Fokus gerückt.

delfFranzösisch mit Auszeichnung: Endlich haben fünf Schülerinnen der IGS-Peine nun ihre DELF- Zertifikate erhalten (Abkürzung für Diplôme d´études en langue franaise). Es handelt sich dabei um eine international anerkannte Auszeichnung, auf die Prüflinge wegen der langen Korrekturzeiten der DELF-Zentrale geduldig warten mussten. Die DELF-Zertifikate sind sehr begehrt und machen sich gut bei Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt, denn jeder Nachweis neben dem normalen Zeugnis zeigt ein Extra-Engagement und wird positiv bewertet.

Mit Recht können die Gesamtschülerinnen stolz sein, die Prüfung auf A 1 -Niveau in dieser anspruchsvollen Sprache bewältigt zu haben!

Verfasst von Sylvia Klages, betreuende Französisch-Lehrerin der IGS Peine

In der Fahrtenwoche im September war das Seminarfach "Erinnerungskultur" aus Jahrgang 13 mit Frau Hartmann auf einer sehr spannenden Kursfahrt in Krakau. In diesem Zusammenhang waren die Schüler*innen unter anderem auch in den KZ-Gedenkstätten Auschwitz und Birkenau.

Coming soon...

... Nachdem die Eigenproduktion des Prüfungskurses Darstellendes Spiel des 13. Jg. vergangenen Sommer eingeschlagen hat wie eine Bombe und die Stimmen nach weiteren Aufführungen immer lauter wurden, wird es genau diese im März geben:

9.3.: Forum Peine (im Rahmen des Empfangs der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Peine anlässlich des Internationalen Frauentages, Zutritt nur für Frauen)

12.3.: Gastspiel an der IGS Wilhelm Bracke in Braunschweig

13.3. ab 19 Uhr: Heimspiel an der IGS Peine, im Rahmen des ersten Theater-Sponsorenabends der IGS Peine und des Fördervereins der IGS Peine e.V.

igs-kieselDas Phänomen bunt bemalter Steine, die quasi überall gefunden werden können, verbreitet sich in ganz Deutschland. In Braunschweig kann man mit etwas Glück die Okersteine finden, auch Küstensteine sind auf der Reise. In Peine und Umgebung haben aufmerksame Fußgänger*innen gleich die doppelte Chance auf farbenfrohe Funde, denn neben den Fuhsesteinen gibt es nun auch die IGS-Steine. Initiatorin der vorweihnachtlichen Grüße ist Lehrerin Andrea Hartmann, die mit ihrer dot-painting-AG den Anstoß gab und deren Arbeitsgemeinschaft auch für die mehrheitliche Gestaltung und Verteilung der Kieselsteine verantwortlich ist.
Sind Sie ein*e glückliche*r Finder*in? Dann freuen sich Andrea Hartmann und ihre Schüler*innen über eine Nachricht, gerne mit Foto. Rückmeldungen nimmt die Schule unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

berufe-erstebesuchertummelnsichWas möchte ich später machen? Welcher Beruf passt zu mir? Wie hoch ist der Lohn? Wie lange dauert die Ausbildung? Welchen Schulabschluss benötige ich zum Erlernen meines Traumberufs?
All diese Fragen rund um die eigene berufliche Zukunft prägen das neunte Schuljahr der Schüler*innen der IGS Peine. Bereits im September führten die Neuntklässler*innen ein dreiwöchiges Praktikum durch. Am 1. Oktober wurden Erfahrungen und Erlebnisse der 169 Neuntklässler*innen für die Praktikumsbetriebe und die Eltern mit großem Stolz präsentiert.

wellenreitenDer Sportkurs Wellenreiten der IGS Peine fuhr vom 13. bis 22.09.2019 nach St. Girons-Plage

Sommer, Sonne, Strand und Wellen - unter diesen Bedingungen fuhr der Sportkurs „Wellenreiten“ aus dem 12. Jahrgang der IGS Peine nach St. Girons – Plage an der französischen Atlantikküste. Nachdem die 15 Schüler*innen bereits im Vorfeld in den Grundlagen für die Ausdauer und den Kraftaufwand während des Surfens in Form von Schwimm- und eines allgemeinen Fitnesstests getestet wurden, waren wir bestens auf die Atlantikküste vorbereitet.

Christoph Rickels zu Gast an der IGS Peine

Herr Rickels beim VortragFast täglich liest man in regionalen Printmedien über Gewaltverbrechen. In den diversen Nachrichtensendungen wird ebenso häufig über Gewalt unterschiedlichen Ausmaßes berichtet. In Filmen, Musik und besonders im Internet wird Gewalt mitunter sogar verherrlicht und gerade männliche Jugendliche folgen mehr und mehr einem angeblich starken, gewaltbereiten Rollenbild. Doch jetzt hatten Schüler*innen der IGS Peine hautnah die Möglichkeit nachzuvollziehen, welche schwerwiegende Konsequenzen Gewalt haben kann.

mountainbike2Muskelkraft, Konzentration, Durchhaltewillen und technisches Knowhow bewiesen die Schüler*innen der IGS Peine während ihres einwöchigen Mountainbike-Kurses. Es berichten die Schüler Nick Ixmann, Leon Kulhawy, Marius Priemer:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.