Klimaschutz macht Schule

201702EnergiescoutsinderArbeitsphaseSchülerinnen und Schüler der IGS Peine entwickeln Maßnahmen zum Energiesparen und zur Ressourcenschonung
Die IGS Peine führt in diesem Halbjahr den schulweiten Wettbewerb „Umwelt-Challenge“ durch. Alle Klassen sind dazu aufgerufen ihr eigenes Verhalten hinsichtlich der Ressourcenschonung und des Energiesparens zu überprüfen und dieses zu optimieren.

Darüber hinaus sind natürlich kreative Ideen gefragt, wie die gesamte Schule klimafreundlicher werden kann. Die teilnehmenden Klassen werden ihre Ideen auch erproben und vielfältig dokumentieren, so dass die Jury die Beiträge im Mai sichten und beurteilen kann. Der Gewinnerklasse winkt sogar ein Preis in Form eines Klassenausflugs. Doch nicht nur die Umwelt-Challenge ist Teil des Engagements der IGS Peine für den Klimaschutz, es wurden bereits diverse Schüler zu Energiescouts ausgebildet, die sich mit der Entwicklung geeigneter Maßnahmen zur Ressourcenschonung auseinandergesetzt haben. Nun unterstützen die Energiescouts die Klassen bei der Ideenfindung und der Entwicklung geeigneter Maßnahmen mit ihrem Fachwissen. Vergangenen Freitag haben die Energiescouts allen Klassen die Umwelt-Challenge vorgestellt und stießen dabei auf viel Begeisterung seitens der Schüler und Lehrer. „Das hohe Maß an Selbstverantwortung und Selbstständigkeit, das die Schülerinnen und Schüler dabei erlernen und erproben, ist eine tolle Chance und eine ganz besondere Lerngelegenheit“ finden die Tutorinnen Claudia Rüer und Nadine Brünjes, deren 6. Klasse bereits enthusiastisch in die Ideensammlung vertieft ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.