Die Unterkurs Revolution - Gelungene Premiere trotz schwieriger Umstände

TheaterpremiereAm 10.06.22 war es endlich so weit. Die Premiere unseres Stückes „Die Unterkurs Revolution“ stand vor der Tür. Dass dieser Tag aufregend werden würde, war uns bewusst, doch niemand konnte ahnen, dass es so anders ablaufen würde.

Schülergruppe in neuer BesetzungDrei Tage vor der Premiere erreichte uns die Nachricht, dass einer „unserer Minister“ krankheitsbedingt ausfällt. Nachdem es schien, als hätten wir diese Problematik überwunden und einen passenden Ersatz gefunden, kam am nächsten Tag die nächste erkrankte Person hinzu. Da wir keine weiteren Kapazitäten hatten, auch diese Person aus unserem Kurs zu ersetzen, fanden wir eine geeignete Vertretung aus dem Parallelkurs. Aufgrund der spontanen Neubesetzungen entschieden wir uns für weitere Proben. Uns blieb nur noch der Freitagnachmittag – also am Tag der Premiere! Doch als wären das nicht schon genügend Hindernisse, fiel am Freitag noch jemand aus. Nun musste einer unserer frisch am Fuß operierten „Techniker“ ran. Des Weiteren hatte einer der anderen Spieler starke gesundheitliche Probleme. Doch er zog es bis zum Schluss durch.

Zum Glück lief alles glattUm 14 Uhr trafen wir uns auf der Bühne. Nur noch 5 Stunden bis zum Auftritt. Die Zeit lief gegen uns! Doch auch die Frage, ob es nicht leichter wäre, alles abzusagen, hielt uns nicht auf. Um den Neubesetzungen ihre Rollen schnellstmöglich nahezubringen, zerlegten wir jede Szene in Einzelteile. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit und der Fähigkeiten jedes Einzelnen haben wir es noch rechtzeitig geschafft. Wir legten eine für uns gelungene und in neuer Konstellation gespielte Premiere hin. Und auch die Resonanz des zahlreich erschienenen Publikums war ebenfalls toll!

Rechner mit Anzeige einer EilmeldungAm Ende des Tages gingen wir alle völlig erschöpft, aber stolz in unseren verdienten Feierabend. Mit großer Freude sehen wir unseren nächsten zwei Auftritten entgegen und hoffen, dieses Mal mit voller und gesunder Besetzung spielen zu können. Wir haben die Ehre, die Schultheaterwoche in Braunschweig am 21.06.2022 um 11.00 Uhr im Kleinen Haus des Staatstheaters zu eröffnen sowie am 01.07.2022 um 18.00 Uhr im Antikriegshaus Sievershausen aufzutreten.

(geschrieben von Isabelle Rieger und Lore Harms)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.