Upcycling – neue Sitzinseln für die IGS Peine

„Wir wünschen uns mehr gemütliche Sitzgelegenheiten in den Pausen, damit es Spaß macht draußen zu sein.“  Dieser Wunsch einer Klasse des 9. Jahrgangs war der Startpunkt eines großen Projekts, den der WPK Berufspraxis gemeinsam mit seinen Lehrern umsetzte.
Die passenden Sitzinseln waren schnell gefunden. An der BBS Peine wurden vor ca. 25 Jahren mehrere Sitzinseln hergestellt, diese konnten aber in ihrem aktuellen Zustand nicht mehr genutzt werden. Das Ziel des Projekts war es, fünf Sitzinseln bis auf das Grundgerüst zurückzubauen und neu einzudecken, so dass sie wieder im neuen Glanz erstrahlen und nun das Außengelände der IGS Peine als weitere Aufenthaltsorte für Schülerinnen und Schüler bereichern.

Einweihung der SitzinselnVerantwortlich für dieses Projekt sind die Kollegen Holger Riedel, Fachlehrer der Bautechnik an der BBS Peine und Thomas Seifert, Fachbereichsleiter AWT an der IGS Peine. Der WPK Berufspraxis stellt ein Lernangebot für die Schülerinnen und Schüler des 9. Und 10. Jahrgangs dar, indem er ihnen die Möglichkeit bietet, die verschiedenen Fachbereiche der BBS kennenzulernen. Dazu gehört die Farbtechnik, die Bautechnik, die Holztechnik und die Körperpflege.
Die Kosten für das gesamte Projekts beliefen sich auf ca. 2000€ und wurden vom Förderverein der IGS Peine, dem Mensaverein der IGS Peine und dem Ladies´ Circle Peine übernommen. Insgesamt haben die elf Schüler*innen des WPK ein halbes Jahr für dieses aufwendige Projekt benötigt.
Holger Riedel, Fachlehrer an der BBS, ergänzt: „Gerade die aktuelle Situation in der Ukraine und die Corona Pandemie haben uns gezeigt, dass es unsere Aufgabe ist, langlebige und mehrfach nutzbare Produkte aufzuarbeiten, um Ressourcen zu schonen.“

Zusätzlich zu den Sitzmöbeln hat der WPK Hauswirtschaft, ebenfalls dem Fachbereich AWT zugeordnet, aus dem 8. Jahrgang, unter Leitung von Mareike Ladenthien, passende Sitzkissen entworfen und hergestellt. Die angefertigten Zuschnitte wurden von den WPK-Schüler*innen mit der Nähmaschine vernäht und anschließend mit ebenfalls zugeschnittenen Schaumstoffpolstern verfüllt. Dabei konnten die Schüler*innen ihre zuvor im 1. Halbjahr erworbenen Kenntnisse in den Grundtechniken im Nähen (Stecken, Heften, Nähen und Vernähen) an den neu erworbenen Schulnähmaschinen anwenden und vertiefen. Insgesamt wurden 24 Sitzkissen für 3 Sitzinseln aus extra dafür angeschafftem Markisenstoff erstellt.
PolsterungDiese können zukünftig durch die Schulgemeinschaft ausgeliehen werden. Gerade in den warmen Monaten können die Sitzinseln im Sommer als zusätzlich Lernorte genutzt werden. Die weitere farbliche Gestaltung erfolgt durch die einzelnen Jahrgänge.

Schilder werden angebrachtDie angebrachten Schilder stammen ebenfalls aus dem Fachbereich AWT. Zu Beginn des Jahres stellte der Landkreis Peine der Schule einen Lasercutter zur Verfügung. Dieser ermöglicht Gravuren und Schnitte in verschiedenste Materialen.
Die Übergabe der fünf Sitzinseln erfolgte am 16.05.2022. Die Übergabe wurde begleitet durch die Schülerinnen und Schüller des WPK Berufspraxis und des WPK Hauswirtschaft, der Schulleitung und den unterrichten Lehrkräften Mareike Ladenthien, Holger Riedel und Thomas Seifert.
Thomas Seifert fasst zusammen: „Diese praktische Arbeit, verknüpft mit der inhaltlichen Auseinandersetzung ist eine Bereicherung für die Zusammenarbeit der IGS und der BBS Peine. Wenn es nach mir geht, ist dieses Projekt erst der Beginn für weitere Initiativen zwischen unseren Schulen.“

 

Thomas Seifert
Fachbereichsleitung
Arbeit - Wirtschaft - Technik
Koordination Berufliche Orientierung (Sek I)

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.