28 Schüler*innen der IGS Peine erkunden die Firma Röchling Automotive

Schülerinnen und Schüler bei Firma RöchlingSeit vielen Jahren ist die Betriebserkundung ein fester Baustein im Konzept der Beruflichen Orientierung der IGS Peine. Auch in diesem Jahr gab es hier wieder ein Highlight:
Am 26.04.2022 erkundeten 28 Schülerinnen und Schüler der IGS Peine die Firma Röchling Automotive, einen bekannten Autozulieferer in Peine. Der Schwerpunkt der Produktion ist die Verarbeitung von Kunststoffen für vielfältige Belange und Einsätze in der Fahrzeugproduktion. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Dirk Herbes, Tutor in Jahrgang 8 und Thomas Seifert, Fachbereichsleiter AWT und Koordinator für Berufliche Orientierung.

Nach der Begrüßung durch Frau Könnecker erhielten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Betriebsführung spannende Einblicke in die Grundfunktionen des Unternehmens. Dazu gehören die Produktion, der Vertrieb und die Verwaltung. Besonders beeindruckt waren die Schülerinnen und Schüler vom aktuellen Stand der Automatisierung im Unternehmen und insbesondere von den eingesetzten Robotern.
Im Anschluss an die Betriebsführung erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich mit den Auszubildenden auf Augenhöhe auszutauschen und „Insidertipps“ zu erhalten. Hierbei lernten sie verschiedene Ausbildungsberufe kennen und verschafften sich einen Überblick über Zugangsvoraussetzungen. Zusätzlich bekamen die Schülerinnen und Schüler Tipps für das Bewerbungsverfahren. Interessante Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen wurden ebenfalls angesprochen und diskutiert.
Thomas Seifert, Fachbereichsleiter AWT, fasst zusammen: „Eine wichtige Möglichkeit, um sich praxisnah mit den Anforderungen an die heutige Arbeitswelt auseinanderzusetzen sind Betriebserkundungen. Sie geben unseren Schülern die Möglichkeit, sich mit der Bandbreite der Arbeitswelt auseinanderzusetzen, Einblicke zu gewinnen und helfen damit den Schülerinnen und Schülern, eine begründete Entscheidung für ihre Berufs- oder Studienwahl zu treffen.“
Die Kooperation bietet damit viele Chancen für die IGS Peine und die Firma Röchling Automotive. Beide Seiten sind sich sicher, vielseitige neue Impulse zu erhalten, etwa den Abbau von Schwellenangst bei den Bewerbern oder die Möglichkeit Praktika absolvieren zu können. Auf Unternehmensseite ist der Kontakt zur IGS hinsichtlich der Akquise von Auszubildenden interessant: Man lernt sich kennen, man interessiert sich füreinander und es finden sich passende, interessierte Bewerber. Im Frühjahr waren hierfür die Auszubildenden bereits in der IGS Peine und haben am BiS/S Projekt (Berufseinsteiger informieren Schülerinnen und Schüler) teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler erhielten dabei ungefilterte Eindrücke aus erster Hand. Es ist geplant, dass die Zusammenarbeit auch im Robotiklabor der IGS Peine fortgesetzt wird. Hier werden zukünftig wesentliche Prinzipien der Digitalität und Automatisierung sowohl im Alltag als auch in der Industrie 4.0 vermittelt. Auszubildende haben hier die Chance mit Schülerinnen und Schülern unternehmensnahe Lernszenarien zu entwickeln und umzusetzen.
Die IGS Peine bedankt sich bei Frau Könnecker sowie bei den Auszubildenden der Firma Röchling Automotive für den informativen Einblick und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit und den weiteren Austausch.

Thomas Seifert
Fachbereichsleitung
Arbeit - Wirtschaft - Technik
Koordination Berufliche Orientierung (Sek I)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.