Achtklässler*innen der IGS Peine kämpften um FUNiño-Pokal

Schüler feiern den SiegKurz vor den Sommerferien gaben die Schüler*innen des 8. Jahrgangs noch einmal alles. Bei schönstem Sonnenschein erprobten sie ihre zuvor im Sportunterricht erarbeiteten fußballerischen Fähigkeiten im FUNiño, einer Minivariante des Fußballspiels, die zur neuen Trend-Spielform mutiert und sich durch eine hohe Zahl an Ballkontakten und eine Vielzahl schnell wechselnder Spielsituationen auszeichnet. Jede der sechs Klassen stellte zwei Mixed-Teams sowie eine reine Jungen- und eine reine Mädchenmannschaft, die in ihrer jeweiligen Gruppe um die meisten Punkte spielten.

Die Sportlehrkräfte Anje Hellmann, Ronald Fütterer, Wiebke Weber und Nora Zimmermann stellten ein hervorragend organisiertes Turnier auf die Beine, bei dem jeweils vier Spiele zeitgleich stattfanden. Neben dem fußballerischen Können waren auch Teamgeist und Fair Play wichtige Komponenten für den Erfolg. Die Achtklässler*innen feuerten einander an, trösteten bei Misserfolg, motivierten ihre Klassenkamerad*innen und erfreuten sich an dem gesunden Frühstücksbuffet. „Wir freuen uns, dass wir euch alle haben lachen und lächeln sehen und dass wir gemeinsam einen so schönen sportlichen Tag hatten.“ freute sich Ronald Fütterer am Ende des Turniers. Den Gesamtsieg an diesem Tag trug die Klasse 8.2 davon, so dass Jahrgangsleiter und Tutor Bernd Papenburg sich im besonderen Maße freuen Spielauswertungkonnte.

Verfasst von Claudia Rüer, Lehrerin aus Jg. 8 der IGS Peine

SpielauswertungMixed-Teams-im-SpielZuschauerSpielerinnen-in-Aktion

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok