• Startseite
  • Aktuelles
  • Schüler*innen der IGS Peine nehmen an Jugend­presse­konferenz mit niedersächsischem Kultusminister teil

Schüler*innen der IGS Peine nehmen an Jugend­presse­konferenz mit niedersächsischem Kultusminister teil

jugendpressekonferenzBraunschweig. Am Mittwoch, den 03. April 2019, machte sich das Seminarfach „Crossmedia“, geleitet von Herrn Troschier, auf den Weg nach Braunschweig.
Auf dem Programm stand die Jugendpressekonferenz im BZV Medienhaus mit dem niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD).

Zusammen mit anderen Schulen, unter anderem aus Braunschweig, Peine, Gifhorn und Wolfenbüttel hatten die rund 300 Schüler*innen aus den Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 an diesem Vormittag die Möglichkeit, in die Rolle von Journalist*innen zu schlüpfen und dem Minister unter der Moderation von Dr. Michael Ahlers Fragen rund um das Thema „Schulbildung“ zu stellen.
Die vorher ausgearbeiteten Fragen waren sehr facettenreich, so reichte das Repertoire von der Finanzierung des Schulmaterials, wie zum Beispiel Tablets, über den bundesweiten Lehrer*innenmangel bis hin zum kritischen Hinterfragen von Unterrichtsinhalten, die den Schüler*innen vermittelt werden.

Tonne beantwortete Schüler*innenfragen ohne großes Zögern sachlich und kompetent.
Nach eineinhalb Stunden nahm der „Fragenhagel“ auf den Kulturminister ein Ende und die Veranstaltung neigte sich dem Ende zu.
Die Exkursion gab Einblicke in einen Bereich des journalistischen Arbeitens. Die Schüler*innen konnten praktisch erleben, wie eine Pressekonferenz abläuft und was zu beachten ist.
Zur Verabschiedung bedankten sich die Vertreter*innen der Braunschweiger Zeitung nicht zuletzt für das Engagement der Schüler*innen, die dem Kultusminister kritische Fragen stellten.

NFZ/Crossmedia-Redaktion (Seminarfachkurs der IGS Peine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok