• Startseite
  • Aktuelles
  • Film­wettbewerb geht in die letzte Runde – IGS Peine unter den letzten 10 Mitbewerbern – Jetzt mit abstimmen!

Film­wettbewerb geht in die letzte Runde – IGS Peine unter den letzten 10 Mitbewerbern – Jetzt mit abstimmen!

filmwettbewerbDer inklusive Filmwettbewerb „ganz schön anders – ganz schön aufregend“ von „Blickwechsel e.V.“ geht in die letzte Runde. Unter den letzten 10 Mitbewerbern (von insgesamt 60 eingereichten Werken) ist der Kurzfilm-Western „Zwei Federn – Eine Liebe“, gedreht vom Zertifikatskurs Theater unseres 9. Jahrgangs. Als Hauptgewinn winkt eine Kursfahrt nach Berlin in die Filmstudios Babelsberg, außerdem ist der Gewinnerfilm automatisch für die Niedersachsen Filmklappe nominiert. Das ist ein Kurzfilmwettbewerb des Landes Niedersachsen, an dem sich jede und jeder beteiligen kann, der Spaß am Filmemachen hat.

Nun braucht das Filmteam der IGS auch Ihre Unterstützung: Denn außer den Hauptpreisen wird auch noch ein Publikumspreis für die meisten „Daumen hoch -Klicks“ auf Youtube vergeben. Es wäre toll, wenn wir genug Unterstützer zusammenbekommen, die uns nach vorne voten! Noch bis 27. März kann abgestimmt werden.

Zur Abstimmung geht’s hier:

https://www.youtube.com/user/Kurzfilmwettbewerb/videos

Schon gewonnen haben wir auf jeden Fall die große Filmgala im Astor Grand Cinema in Hannover, auf der die endgültigen Gewinner verkündet und alle Filme der Endrunde auf der großen Filmleinwand präsentiert werden. Außerdem wird jede Gruppe auf die Bühne gebeten und interviewt. Natürlich macht sich das ganze Filmteam chic – und ist schon ganz aufgeregt. Bitte drücken Sie uns alle die Daumen, wenn es am 3. April heißen wird:
 „… and the Berlin Oscar goes to …“

Wer mehr über den Wettbewerb und unseren eingereichten Film wissen möchte:

An dem inklusiven Schüler-Kurzfilmwettbewerb „ganz schön aufregend“ haben sich mehr als 110 Schüler-Filmteams aus Förder- und Regelschulen aus ganz Niedersachsen beteiligt. Sie setzten sich mit Themen auseinander, die sie aufregend finden oder die ihnen unter den Nägeln brennen. Entstanden sind Animationsfilme mit tollpatschigen Superhelden, Dramen um verbotene Liebe (unser Film!) und Transgender oder Dokus über barrierefreie Stadtteile und gehörlose Sporttrainer. Mit dabei sind Menschen mit und ohne körperliche Beeinträchtigungen, die gemeinsam das Filmhandwerk gelernt und Filme gedreht haben. Im Vorfeld durfte die IGS bereits an einen Film- und einem Drehbuchworkshop teilnehmen, bei dem erste Grundlagen für unseren Film entstanden sind. Auch das Workshop-Team ist übrigens inklusiv – mit dabei sind unter anderem die Animationskünstlerin Maria Taebling sowie die Instagrammer von Sitnskate, die Rollstuhlskater Lisa Schmidt und David Lebuser. Schirmherr ist der gehörlose Parkour-Profi und Instagrammer Janis Geiger (deafmovemonkey).

(Agnes Koller)f die nächste SV-Party.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok