seashore1.jpgseashore2.jpgseashore3.jpg

Oberstufenschüler der IGS Peine freuen sich über Ruheoase - Schmetterlingshof wird eingeweiht

01.10.2018

umrankter TorbogenEs ist ganz klar, dass einem jeden Schüler bei all den Quelleninterpretationen in Geschichte, Reaktionsgleichungen in Chemie, engagierten Debatten in Politik-Wirtschaft und Kurvendiskussionen in Mathe ganz schön der Kopf schwirren kann und man nach einem Ort zum Verschnaufen und Innehalten oder auch zum Quatschen und Lachen lechzt. Solch einen Platz erhielten nun die Oberstufenschüler der IGS Peine.

BepflanzungVergangenen Mittwoch konnte der umgestaltete Innenhof der Sek. II-Schüler der IGS Peine nach langen und anstrengenden Arbeiten eröffnet werden. Der Weg zum Schmetterlingshof war im wahrsten Sinne des Wortes ein steiniger, denn zunächst war Manpower gefragt, meterweise Beton musste weggestemmt und massig Erde aufgeschüttet werden, um den Blumen und Pflanzen einen angemessenen Lebensraum zu schaffen. Diese Schaffenskraft leisteten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Umweltbildung unter der Leitung von Fachfrau Betina Gube. Die Achtklässler arbeiteten bereits im vergangenen Jahr an der Umgestaltung dieses Teils des Hofes. Sie legten Beete an, säten Blumen und Pflanzen aus, bauten eigenhändig ein Insektenhotel und wuchteten große Kübelpflanzen hin und her, bis der perfekte Standort für die Pflanzen gefunden war. Der neue berankte Torbogen bildet den Eingang in dieses Idyll. Betina Gube und auch Jahrgangsleiter Bernd Papenburg zeigten sich ebenso wie die involvierten Achtklässler beeindruckt und stolz angesichts des Ergebnisses. Schulleiterin Ulla Pleye bedankte sich bei dem WPK Umweltbildung mit der ihr so eigenen herzlichen und schülernahen Art.

Scheck

Des Weiteren richtete sie ihren besonderen Dank an die großzügigen Spender von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, die durch den Leiter des Finanzzentrums, Herrn Marcus Wedig bei der Eröffnung vertreten war und Herrn Peinz vom Förderverein der IGS Peine, denn ohne die beiden großzügigen Spenden wäre die Umsetzung dieses Projektes schlicht nicht vorstellbar gewesen. „Wir unterstützen immer gerne Projekte in Schulen, die vielen Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen und freuen uns noch mehr, dass dieses Projekt auch im Sinne eines nachhaltigen und bewussten Umgangs mit der Natur umgesetzt wurde.“ sagte Marcus Wedig von der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. InsektenhotelDas geschulte Botanikerauge kann nämlich im neuen Innenhof auch Brennnesseln entdecken, diese haben sich keineswegs dorthin verirrt, sondern wurden bewusst angepflanzt, um Schmetterlingen als Nahrungsquelle zu dienen. Brennnesseln und weitere Schmetterlingspflanzen bilden gemeinsam mit dem Insektenhotel einen Rückzugsort für diese Tiere, da ihr natürlicher Lebensraum kleiner und kleiner wird.

SonnenblumenAuch für die Oberstufenschüler ist nun ein Rückzugsgebiet entstanden, das von ihnen wirklich angenommen wird, freut sich die Leiterin der Sekundarstufe II Frau Dr. Marschall-Langemann, was die anwesenden Schülerinnen und Schüler nochmal bestärken. „Nun haben wir einen freundlichen und schönen Platz, um den Kopf freizubekommen, zu lernen oder auch einfach mal zu plaudern.“ meint Ricarda Huse. Auch Mira Behrens bejaht dies und sagt: „Es ist ein Bereich, der uns ältere Schüler wirklich anspricht.“ Besondere Begeisterung rufen die Auswahl der Blumen und Pflanzen, sowie die Überdachung des Sitzbereichs bei Julian Boots hervor (alle Klasse 11.3). Frau Dr. Marschall-Langemann ist sich sicher, dass diese Oase den Schülerinnen und Schülern auch langfristig gut tun und vielen Abiturjahrgängen ein kleines Zuhause an der frischen Luft in toller Umgebung und Atmosphäre sein wird.

Joomla templates by a4joomla